Verspannung im Nacken lösen

Veröffentlicht:

Verspannungen im Nacken, die durch zu viel Sitzen entstehen, kann man vermeiden – und wenn man sie doch bekommt, kann man sie schnell wieder auflösen. Vermeiden tue ich es am einfachsten durch einen permanenten Wechsel der Sitzpositionen und dadurch, dass ich nie länger als 1 Stunde am Stück sitze. Aufstehen heißt die Devise! Die beste Haltung ist immer die nächste! „Mikropausen” heißt das Zauberwort, am besten mit kurzen Mobilisationsübungen für die Halswirbelsäule. Wenn es doch mal weh tut, dann dehne Deine Nackenmuskulatur. Am einfachsten ist es, den Kopf nach vorne und zur Seite neigen und etwas mit den Händen leicht ziehen, die Spannung etwa 30 Sekunden halten. Immer beide Seiten dehnen. Bei Bedarf kannst Du die Übung 3–5 mal je Seite wiederholen.

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen

Autor:in Details


Gesundheitswissenschaftler (MPH) Diplom-Kaufmann (FH)

Weitere Einträge


|
|
Keine Kommentare
|
|
Keine Kommentare
|
|
Keine Kommentare
|
|
Keine Kommentare
|
|
Keine Kommentare
|
|
Keine Kommentare
|
|
Keine Kommentare
|
|
Keine Kommentare
|
|
Keine Kommentare
|
|
Keine Kommentare
|
|
Keine Kommentare
|
|
Keine Kommentare
|
|
Keine Kommentare
|
|
Keine Kommentare
|
|
Keine Kommentare
|
|
Keine Kommentare
|
|
Keine Kommentare